Aufruf „Gemeinsam gegen Nazis“


Bei der Kundgebung „Gemeinsam gegen Nazis“ am 26. April 2017 am Rödelheimer Bahnhof hat sich auch W.i.R. mit einem Redebeitrag beteiligt:

„Liebe Rödelheimer_innen, liebe Anwesende, meine Name ist Torsten Schulte von Willkommen in Rödelheim, kurz W.i.R. Uns gibt es seit Oktober 2015. Wir bieten Hilfe für Geflüchtete hier vor Ort in Rödelheim an. Bisher haben wir folgende feste Gruppen: regelmäßige Sprachtreffs (montags und freitags) mit den „teachers on the road“, Fahrradwerkstatt, Ausflugsgruppe für gemeinsame Unternehmungen. Daneben haben wir mehrmals Willkommensfeste und Umsonstflohmärkte organisiert. Wir suchen immer Engagierte, die bei uns mitmachen möchten!

Als wir von der Schändung der Gedenkstätte im Brentanopark im letzten Jahr erfahren haben, waren wir schockiert und haben sofort den Aufruf unterzeichnet. Diese schändliche Tat hat uns gezeigt, dass auch Rödelheim nicht vor rassistischen und antisemitischen Angriffen gefeit ist. Leider sind Geflüchtete in Deutschland oft Ziel von rassistischen Anfeindungen und Angriffen und diese nehmen bedauerlicherweise immer mehr zu. Dass nun 650 Rödelheimer_innen und zahlreiche Organisationen diesen Aufruf unterzeichnet haben, gibt uns Hoffnung, dass wir im Stadtteil gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Nazis setzen. Wir müssen zusammenstehen und uns zivilgesellschaftlich engagieren, damit die Schilder „Stadtteil gegen Rassismus“ an den Ortseingängen nicht nur bloßes Symbol sind.

Wir möchten alle einladen, bei uns mitzumachen, um den Geflüchteten in Rödelheim das Ankommen zu erleichtern und sie willkommen zu heißen. Gemeinsam müssen wir uns aktiv für ein respektvolles, gleichberechtigtes und wertschätzendes Zusammenleben aller im Stadtteil und darüber hinaus engagieren.“